CANYONING SARDINIEN, RIO ORIDDA

Alle Bilder sind während der Tour am 14. Februar 2017 in Sardinien aufgenommen worden!

Sie möchten auch Canyoning erleben und mit VengaTours in Sardinien Urlaub machen?

Ich biete Ihnen

  • Erfahrung als Canyoningguide seit 2001, über 1000 begangene Touren weltweit.
  • Erfahrung in Sardinine in Italien.
  • Unfallfreies Arbeiten von Beginn an.
  • Über 50 Prozent meiner Gäste verbringen mehr als eine Erlebnisreise mit mir.
  • Über 10 Prozent der Gäste sind seit Jahren treue, jährlich wiederkehrende Kunden der Canyoningurlaube.
  • Über 5 Prozent der Kunden verreisen mehr als einmal pro Saison mit mir, manche ganze vier Wochen.
  • Seit dem Jahr 2003 habe ich kein einziges Beschwerdeschreiben erhalten!
Fragen Sie noch heute Ihre persönliche Tour an!

Canyoning im Rio Oridda

WASSERFALL


Der Rio Oridda bei Villacidro in Sardinien ist eine spektakuläre Schlucht für das Canyoning. Insbesondere außerhalb der regulären Saison fühlt man sich nach gut zwölf km Autofahrt ab der letzten Ortschaft doch recht verlassen und fern der Zivilisation. Die letzten sechs km führen über eine abenteuerliche Piste durch dichten Wald und unterstreichen zusammen mit den gewaltigen Granitbergen dieses Gefühl. Keine Menschenseele weit und breit...
Der Anweg führt für gut zehn Minuten entlang des Wanderweges 109 parallel zu einem Flußlauf, an einer Weggabelung wechselt man nach links auf den Weg 113 Richtung Cascata Piscina Irgas. Gut zwanzig Minuten geht es stramm bergauf, der Weg ist deutlich erkennbar. Auf dem Pass angekommen hält man sich rechts und kann kurz darauf den großen, fünfundvierzig Meter hohen Wasserfall erkennen und tolle Fotos schießen.
Dann folgt man einfach den reichlich vorhandenen Steinmännchen in weitem Bogen um den Wasserfall. Nach weiteren zwanzig Minuten erreicht man das Flussbett.

Cascata Piscina Irgas Rio Oridda,
Sardinien
Canyoning in Sardinien

CASCATA PISCINA IRGAS


Nach ein paar kurzen Abseilstellen zum warm werden folgt die spektakulärste Stelle, die Cascata Piscina Irgas. Sie wird in zwei Abschnitten abgeseilt, der erste ist gut sechs Meter lang, der zweite startet an einem ausgesetzten Stand und umfasst dann gute vierzig Abseilmeter. Die Stände befinden sich jeweils auf beiden Ufern. Der rechte Stand führt mehr durch den Wasserlauf
Danach öffnet sich der Canyon und nach gut zehn Minuten Laufstrecke folgt die zweite Abseilserie.

Abseilen Sardinien,
Italien
Sardinien Canyoning

ABSEILER


Optisch ist dieser Abschnitt ein wahrer Traum für den Canyonisten, Granit in den verschiedenen Farben von rosa bis hellbraun, blank poliert von weißen Wasserfällen.
Nach den drei Abseilstellen wartet dann ein langer Marsch von gut fünfzig Minuten, meist führt der Weg entlang der Ufer durch den Wald.
An einer kleinen alten Sperre, die man anhand von Stahlstreben im Fels erkennt, geht es nach links aus dem Flussbett hinaus und auf eine alte Fortspiste in sehr schlechtem Zustand. Man folgt ihr gut fünfzehn Minuten bis zu einer Weggabelung, hier geht es nach links auf einen kleineren Pfad, der in wenigen Minuten zu einer alten Stahlbrücke führt. Man geht durch den Fluss und ist kurz darauf auf der Forstpiste. Dieser folgt man nach links, nach einem guten km steht man am Auto.

Canyoning Sardinien,
Italien